Startseite

  • Locandina

  • Giornale

  • Consiglio di lettura

  • Nuove pubblicazioni

  • Attualità

  • Festivals

Contribuire

Vorrebbe che il Suo sito appaia nell’indice di ricerca?

E autore/autrice o editore/editrice o ha un progetto di libro o di pubblicazione?

LiteraturSchweiz

Impostazioni

LiteraturSchweiz

The Comstock Law

Kurz notiert, schnell gelesen Die bibliophile Notiz für Kalenderwoche 11

Der ehemalige Bürgerkriegssoldat und glühende Moralapostel Anthony Comstock (1844-1915) gründete 1873 die für ihre rigide Moral berüchtigte «New York Society for the Suppression of Vice». Ihr gelang es im gleichen Jahr, dass der Kongress das sogenannte «Comstock Gesetz» verabschiedete, wonach jegliches postalische Versenden von obszönen Büchern oder anrüchigen Gegenständen (Drogen, Verhütungsmittel) verboten war. Da der Begriff «obszön» alle Freiheiten der Interpretation offen liess, entwickelte sich das Gesetz zu einem effizienten Zensurorgan. keine Zeitung, kein Verlag, der sich den Postweg verbauen wollte. George Bernard Shaw prägte dafür den Begriff «Comstockery», für viele Autoren lag darin freilich kein Witz. Die Bücherverbrennung zierte das Wappen der Society. (bm)

An dieser Stelle präsentieren wir wöchentlich eine bibliophile Notiz. Kalenderwoche 10: Verbrennt mich

Tutti i contributi

Sergio Belluz

Affaire ‘L’Hebdo’ : vous avez dit pluralité ?

Antenne Romande : Affaire ‘L’Hebdo’ : vous avez dit pluralité ?

LiteraturSchweiz

«Verbrennt mich!»

Die bibliophile Notiz für Kalenderwoche 10

LiteraturSchweiz

Mitteilungen

Betrifft: Bewerbungsfristen für Double-Literaturplattform

viceversaliteratur

«Atlas Hotel» von Bruno Pellegrino

Rezensionshinweis